Suchfunktion

Ethik/Philosophie

Dr. Boris Schwitzer (Lehrbeauftragter und Ansprechpartner)

Ferdinand Schmidt (Lehrbeauftragter)

Boris.Schwitzer@Seminar-Heidelberg.de

Unter dem zusammenfassenden Titel „Ethik/Philosophie“ verbergen sich zwei Unterrichtsfächer, die am allgemeinbildenden Gymnasium in Baden-Württemberg bei aller inhaltlichen Affinität unterschiedliche Bereiche ansprechen. Das Fach Ethik ist ein per Schulgesetz eingeführtes Ersatzfach für den Religionsunterricht, der Verfassungsrang genießt. In einem großen Bogen von der Antike bis zur Gegenwart sollen dabei exemplarisch philosophische Ansätze zur Begründung von Ethik thematisiert werden. Es geht aber ausdrücklich nicht nur um die Vermittlung und Problematisierung der praktisch-philosophischen Tradition. Darüber hinaus knüpfen vor allem die im Bildungsplan neben anderen Bereichen benannten „Problemfelder der Moral“ konkreter und unter Rückgriff auf die Nachbardisziplinen an lebensweltliche Probleme der Schülerinnen und Schüler an. Quer zu diesen Rubrizierungen liegt ein Schwerpunkt auf der Vermittlung ethisch-moralischer Argumentationskompetenz, wie zuletzt auch durch die „Zentrale Projektgruppe Ethik“ des Kultusministeriums bekräftigt. Der Blick auf aktuelle Debatten unterstreicht die Bedeutung der ethisch-moralischen Argumentationskompetenz: sich zu Themenfeldern wie Stammzellenforschung, PID oder auch aktuellen internationalen Konfliktlagen einen begründeten Standpunkt zu erarbeiten, setzt zumindest die Fähigkeit voraus, Argumentationen kritisch zu durchleuchten, zugrunde liegende Werte zu identifizieren und eigene moralische Positionen zu artikulieren.

Philosophie hingegen gehört an den meisten Gymnasien zum Wahlpflichtangebot der Kursstufe. Der Bildungsplan des Faches unterliegt nicht der Beschränkung auf Ethik, sondern berührt neben Sinnfragen menschlicher Existenz vor allem auch Möglichkeiten und Grenzen menschlichen Erkennens.

Die Referendarsausbildung im Fach Ethik/Philosophie versucht diesen unterschiedlichen Perspektiven und Gewichtungen gerecht zu werden, wobei angesichts der zitierten unterrichtlichen Rahmenbedingungen ein deutlicher Schwerpunkt auf der Ethik liegt

Weiterführende Informationen:

Stand: Januar 2019

Fußleiste