Suchfunktion

Jüdische Religionslehre

Dorothea Stein-Krochmalnik (Lehrbeauftragte)

Dorothea.Stein-Krochmalnik@Seminar-Heidelberg.de

Das Seminar Heidelberg bietet bundesweit einmalig das Fach Jüdische Religionslehre als Ausbildungsmöglichkeit für das zweite Staatsexamen an. An der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg wird das dafür notwendige erste Staatsexamen – ebenfalls als einziges bestehendes Angebot – abgelegt. Wegen der relativ geringen Schülerzahl findet der Jüdische Religionsunterricht an einigen wenigen Schulen statt - in Heidelberg am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium. Der Heidelberger Rabbiner beteiligt sich als Fachlehrer und Mentor an der Ausbildung der Referendare.

Die Fachdidaktik Jüdische Religionslehre am Seminar knüpft an das im Studium und im Praxissemester erworbene judaistische Fachwissen und an die fachdidaktischen Vorkenntnisse an. Dabei wird der Ausbildungsplan des Vorbereitungsdienstes mit seinen umfangreichen Themen in der Weise eingesetzt, dass spezifische Kompetenzen der Referendare berücksichtigt werden können.

Zum ergänzenden Modulbereich gehören u.a. die Gestaltung von Schulgottesdiensten, Museumspädagogik, Musik-, Theater- und Filmeinsatz wie auch die Erinnerungs- und Gedenkstättenpädagogik ( u.a. für Jom ha-Shoa).

In der Ausbildung wird besonders Wert gelegt auf die Fähigkeit, anschaulich, motivierend und vielseitig zu unterrichten, moderne Existenz mit traditionellen Quellen zu verbinden sowie fächerübergreifende Kooperationen herzustellen (interkonfessionell, zur Philosophie/Ethik).

Weiterführende Informationen:

 Stand: Januar 2019


 

Fußleiste