Service-Navigation

Suchfunktion

Das Heidelberger Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien und Sonderschulen)

Die Verbindung schaffen zwischen universitärer Theorie und Schulpraxis war bereits Absicht der 1928 von der Badischen Staatsregierung ausgestellten „Geburtsurkunde“ des Studienseminars Heidelberg. Dieses Ziel blieb bis heute im Wesentlichen unverändert.
1980  wurde das  zunächst ausschließlich gymnasiale Seminar um die Abteilung zur Ausbildung von Sonderschullehrern erweitert und zuletzt 2003 in Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien und Sonderschulen) umbenannt.

Das Studienseminar Heidelberg war zunächst in der Altstadt untergebracht,  bis es 1957 Räume in der Pädagogischen Hochschule in der Keplerstraße und seit 1980 mit mehreren Abteilungen auch in der neuen PH ‚Im Neuenheimer Feld’  bezog.

In den Jahren 2003 und 2005 erfolgte der Umzug beider Abteilungen in das eigene Gebäude Quinckestraße 69, nur die Naturwissenschaften verblieben im Neuenheimer Feld. Ab 2014 wurde eine neue Außenstelle in Wieblingen, Waldhoferstraße 102 begründet mit dem Umzug der Naturwissenschaften und der Geographie. Auch der neue Fachbereich Naturwissenschaft und Technik (NwT) ist dort mit Unterrichtsräumen und einer Werkstatt repräsentiert.

Das Staatliche Seminar für Didaktik  und Lehrerbildung Heidelberg (Gymnasien und Sonderschulen) zählt mit nahezu 100 gymnasialen und sonderpädagogischen Lehrkräften seit seiner Gründung zu den größten Lehrerbildungsseminaren im Land:
Derzeit werden jährlich etwa 500 Referendare  (Gymnasialreferendare) und  300 Sonderschullehreranwärter ausgebildet und  an den Gymnasien und  Sonderschulen Nordbadens betreut.
Zusätzlich erfahren jährlich mehr als 380 gymnasiale Praktikanten während ihres Lehramtsstudiums im Heidelberger Seminar Grundkenntnisse der Erziehungswissenschaften und Fachdidaktiken. Diese Begleitveranstaltungen am Seminar sollen die ersten praktischen Erfahrungen der Studenten an der Schule im Rahmen eines Praxissemesters, das 13 Wochen umfasst, vorbereiten und reflektieren.

Das Heidelberger Seminar ist  – auch durch die vielfältige Tätigkeit im Rahmen der Lehrerfortbildung und der Ausbildung der Lehramtsstudierenden an der  Universität - seit nunmehr nahezu achtzig Jahren gewissermaßen die Lehrerschmiede der Region.

Fußleiste